Barbaras Tee &  Keramik

  Teeladen mit Leidenschaft



Chinesische Mittelschicht bevorzugt englische Teesitten

Es ist schon ein wenig paradox, dass sich ausgerechnet das älteste  Teeanbauland der Welt mit jahrtausendlanger Teetradition der    englischen Trinkkultur zuwendet. Beeinflusst von britischen TV-Dramen, wächst    die Begeisterung für den traditionellen Nachtmittagstee in den   chinesischen  Großstädten. Die britische Teeetikette versprüht ein Gefühl von   Wohlstand und Lebensqualität. Vor allem Büroangestellte gönnen sich das   Luxuserlebnis hin und   wieder, um damit ein soziales Statement zu setzen.    

2011 eröffnete  der erste  Teesalon im viktorianischen Stil in Schanghai. Das Konzept ging  sofort auf.  Seither sind dutzende Salons dazu gekommen. Auch für Chinesische  Luxus-Hotels hat sich der Afternoon Tea inzwischen zu einer bedeutenden  Einnahmequelle  gemausert. Dass die Nachfrage  nach  englischen Premiumteemischungen  kontinuierlich steigt, bestätigen  auch die  Exportzahlen bekannter  Teemarken aus  Großbritannien. Besonders gern  getrunken  werden English  Breakfast-Teemischungen und  Earl Grey-Tees. Die  Blätter dafür  stammen  größtenteils aus Indien und Afrika.