a href="https://plus.google.com/100937428883196648537" rel="publisher">Google+www.firmium.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Get Adobe Flash player

 

 

 

 

 

 

 

Teeblumen

Tee statt Blumen. Auf der Suche nach einem nicht alltäglichen Geschenk, ist der eine oder andere vielleicht schon mal über dieses ausgefallene Teepräsent gestolpert. Teeblumen oder auch Teerosen  sind eine raffinierte Form chinesischer Handwerkskunst, für deren Herstellung es viel Geduld und Fingerspitzengefühl bedarf. Sie haben eine lange Tradition in der fernöstlichen Teekultur und werden gerne als Zeichen der Wertschätzung überreicht. Man verschenkt sie zu feierlichen Anlässen oder bietet einen Erblühtee an, wenn man besonders wichtige Gäste im Haus hat.
Die kleinen dekorativen Bündel werden vornehmlich aus sorgfältig ausgewählten jungen Blattknospen von weißem oder grünem Tee hergestellt. Vor der weiteren Verarbeitung werden die Blattspitzen leicht befeuchtet, damit sie sich besser verbiegen lassen, ohne dabei einzuknicken oder zu zerbrechen. Danach werden sie per Hand von einer erfahrenen Binderin mit einem dünnen Baumwollfaden zu kleinen Kunstwerken zusammengeknotet. Häufig werden auch hübsche Schmuckblüten in den Kranz aus Teeblättern eingebunden. Je nach Aufwand kann so ein Vorgang eine bis fünfzehn Minuten dauern. Es gibt sie in verschiedenen Formen, z. B. als Kugeln, Herzchen oder Sträuße. Nach dem Binden werden sie getrocknet.

Wahre Schönheit kommt von innen. Beim Aufgießen mit heißem, nicht mehr siedendem Wasser öffnet sich die Teeblume auf sachte Weise und entfaltet allmählich ihre volle Pracht. Es offenbart sich ein wundervoller Anblick, wenn die eingebetteten Blütenkelche langsam empor steigen. Je nach Form und Größe dauert das Schauspiel 5 bis 10 Minuten, bis die Blume vollständig aufgegangen ist. Am besten verwendet man eine spezielle Teekanne aus Glas. Durch den Lupeneffekt der Kanne kommt die attraktive Erscheinungsform besonders schön zur Geltung. Teeblumen können bis zu viermal aufgegossen werden. Beim ersten Aufguss nehmen die Blätter viel Wasser auf und geben nicht ihren vollen Geschmack wieder. Der zweite Aufguss ergibt vermutlich den besten Tee, er benötigt in der Regel 5 bis 6 Minuten Ziehzeit.


 



 

Barbaras Tee & Keramik

Gerhard-Rohlfs-Str.36A

28757 Bremen

info@barbaras-tee-und-keramik.de

 

0421 69005151

Fax 032224396131


Mo-Fr          09.00-18.00



Sa                09.00-13.00