a href="https://plus.google.com/100937428883196648537" rel="publisher">Google+www.firmium.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Get Adobe Flash player

 

 

 

 

 

 

 

 So trinkt die Welt Tee: Tea Time in England

Beim Begriff „Tea Time“ denken viele automatisch an den   typischen Fünfuhrtee (Five o'Clock Tea). Doch in England gibt es nicht nur die eine Teezeit. Tee wird über den   ganzen Tag verteilt getrunken. Oftmals sogar noch vor dem Aufstehen im Bett   (Early Morning Tea), zum Frühstück (Breakfast Tea) oder etwa in der   Mittagspause.

Der Fünfuhrtee, von den Briten „Afternoon Tea“ genannt, ist  jedoch weit mehr als die Gewohnheit, zu einer bestimmten Tageszeit Tee zu   trinken. Es ist vielmehr ein gesellschaftliches Ereignis und ein Ausdruck   britischer Lebensart. Ins Leben gerufen wurde der britische Brauch von Lady   Bedford im Jahre 1840. Herzogin Anne von Bedford ließ sich täglich um 17 Uhr   einen Tee mit einem kleinen Snack servieren, um die lange Zeit zwischen   Mittagessen und Abendbrot zu überbrücken. Dieses Ritual wurde schnell zur Mode   und verbreitete sich rasch in der Oberschicht. Es gehörte unter den feinen   Damen  quasi zum guten Ton, sich gegenseitig zu einem „Afternoon Tea“    einzuladen. Die  Dienerschaft trug dafür alles Nötige zusammen. Es wurden nur   die edelsten  Tischdecken und das teuerste Porzellan aufgedeckt. Die  Zubereitung  des Tees  jedoch oblag der Hausherrin selbst.

Auch heute noch gilt es als besonders chic, einen Five   o'Clock Tea in stilvoller Gesellschaft einzunehmen. In London trifft man sich   zum Beispiel gerne auf einen „Afternoon Tea“ in einem der renommierten   Nobelhotels. Dabei gilt es gewisse Regeln einzuhalten: Der Gast schenkt sich   zum  Beispiel niemals selbst ein und der Löffel muss beim Umrühren lautlos  durch  die  Tasse gleiten. Wer es lieber etwas unkonventioneller mag, fährt  aufs  Land  und  genießt seinen Tee in einem gemütlichen „Tea Room“. In Familien  oder  unter  Freunden wird der Fünfuhrtee heute aus Zeitgründen meist nur noch  an den   Wochenenden serviert.

Für den Aufguss des typischen Fünfuhrtees wird ein   kräftig-aromatischer Schwarztee verwendet (Assam, Darjeeling oder Ceylon). Der   Tee wird verbreitet mit Milch getrunken. Zucker und Zitrone im Tee sind auch   beliebt. Das traditionelle Gebäck zum Tee sind süße Scones, aber auch   Shortbread  oder Früchtebrot wird häufig zum Tee gereicht. Wer es lieber   herzhaft mag, isst  ein Sandwich dazu.      


 

Barbaras Tee & Keramik

Gerhard-Rohlfs-Str.36A

28757 Bremen

info@barbaras-tee-und-keramik.de

 

0421 69005151

Fax 032224396131


Mo-Fr          09.00-18.00



Sa                09.00-13.00